Homöopathie

Begründer der klassischen Homöopathie ist der Arzt, Apotheker und Chemiker Dr. Samuel Hahnemann (1755 - 1843). Während seiner Tätigkeit als Übersetzer medizinischer Literatur (z.B. Cullens Arzneimittellehre), begann er in Selbstversuchen die ihm vorschwebende Theorie der Homöopathie zu testen und zu verifizieren. Im Jahre 1810 veröffentlichte Hahnemann sein Hauptwerk, den "Organon der Heilkunde", in dem er die Grundsätze und Gesetzmäßigkeiten der Homöopathie fomulierte.

Hauptgedanke war das von ihm formulierte Ähnlichkeitsgesetz "Similia similibus curentur", was bedeutet, dass ein Kranker nur mit dem Arzneistoff geheilt werden kann, dessen Symptombild den Symptomen des Kranken am ähnlichsten ist.

Untrennbar damit verbunden war für ihn die Prüfung jedes Arzneimittels am Gesunden. Beispielsweise fand er in Selbstversuchen heraus, dass beim Gesunden nach Einnahme von Chinarinde Fiebersymptome auftraten, die er von Malariakranken kannte, die er wiederum mit Chinarinde geheilt hatte.

Er erfand auch eine neue Art der Arzneimittelherstellung. Er stellte aus pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Stoffen eine sogenannte Urtinktur her. Diese bestand im Verhältnis 1:1 aus hochprozentigem Alkohol und dem flüssigen Arzneistoff. Die Urtinktur wurde dann nach von ihm festgelegten Regeln potenziert, d.h. verdünnt und verschüttelt, um die von ihm angestrebte Potenz zu erhalten.

Die Homöopathie arbeitet ganzheitlich, d.h. sie behandelt nicht das Symptom, sondern sucht nach dem tiefer liegenden Grund einer Krankheit und setzt dort mit dem Heilungsprozess an. Deswegen ist die Anamnese, das Eingangsgespräch, mit dem Patienten äußerst diffizil und zeitaufwendig (ca. 1 – 1,5 Stunden müssen Sie dafür einplanen). die Kunst des Therapeuten besteht nun darin, die speziell zu diesem individuellen Fall passenden Arzneimittel auszuwählen. Somit ist die Homöopathie eine universelle Heilmethode bei akuten sowie auch chronischen Erkrankungen.

Die Verabreichung der homöopathischen Mittel erfolgt in unterschiedlichen Potenzen in Form von Globuli, Tabletten oder Tropfen.




www.naturheilpraxis-heinrich.com
Alexandra Heinrich · Heilpraktikerin & Entspannungspädagogin

Staatlich geprüft durch das Gesundheitsamt der Stadt Stuttgart

Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. Mitglied im Verband Deutscher Heilpraktiker e.V.
Naturheilpraxis Stuttgart, Alexandra Heinrich Mitglied im Biochemischen Bund Deutschland e.V.